Die Bleichebachgeister gründeten sich 2004 als loser Zusammenschluss einiger Familien.
Bereits 2005 wurden wir e.V.

Unser Häs besteht aus einer handgeschnitzten Holzmaske mit Pferdeschweifen als Haaren, einer grünen Kutte, einer beigen Hose, grünbraunen Strümpfen und Strohschuhen.
Den Namen haben die Bleichebachgeister von dem kleinen Bach der früher die Bleiche mit dem nötigen Wasser versorgte. Als die Bleiche aufgegeben wurde war auch der Bach überflüssig und wurde zugeschüttet. Lange Zeit war er vergessen, bis er im Zuge der Neubauten auf dem ehemaligen Schlachthofareal wieder freigelegt wurde.
Nicht lange darauf trieben dann auch die Bleichebachgeister wieder ihr Unwesen.